Die lange Nacht der Museen 2018 - Freiwillige Feuerwehr Laxenburg

Das Feuerwehrmuseum der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg

Am Samstag, den 6. Oktober 2018, findet die nächste „Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt. Museen und Galerien öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr Früh.

Das Feuerwehrmuseum der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg

Erfahren Sie Interessantes aus der Geschichte des Feuerwehrwesens in Laxenburg.
Die Museumseinrichtung wurde 2015 renoviert und die Ausstellung neu gestaltet.

Das Museum ist im Haus der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg untergebracht und bietet interessierten Besucherinnen und Besuchern eine Vielzahl an Exponaten aus der mehr als 150-jährigen Geschichte der Feuerwehr Laxenburg. So zum Beispiel Einsatzgeräte im Wandel der Zeit und eine umfangreiche Sammlung an Auszeichnungen aus diesem Zeitraum. Ebenso sind auch historische Fahrzeuge zu besichtigen. Die sogenannte „Hofspritze“ aus dem Jahre 1786 aus dem Bestand der Hoffeuerwehr, den „Austro-Fiat“, Baujahr 1928, der nach aufwändiger Restaurierung auch heute noch fahrbereit ist oder den ebenso fahrbereiten Opel-Blitz aus dem Jahr 1958, der bis 1985 im Einsatz war. Beide Kraftfahrzeuge wurden von der Laxenburger Wagner- und Karosserierfirma Rausch aufgebaut.
Nicht zuletzt kann man auch Feuerwehrhelme aus allen Teilen der Welt bewundern.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg freuen sich auf Ihren Besuch, bei dem Sie natürlich auch unsere moderne Ausrüstung sehen können.

Tipp

Gratis-Shuttle in Laxenburg!

Führungen:

Man erfährt Interessantes aus der Geschichte des Feuerwehrwesens in Laxenburg: z.B., dass Laxenburg einige Jahre lang zwei Feuerwehren hatte oder welch abenteuerliche Geschichte der Austro-Fiat hinter sich hat!

Adresse:

Herbert Rauch Gasse 2
2361 Laxenburg

Zurück